Wieso ich mehr Stress als andere aushalte – und wie du das auch schaffen kannst

Ich behaupte nur selten, dass ich etwas wirklich gut kann. Aber mit Stress kann ich wirklich gut umgehen. Wobei ich das Wort Stress eigentlich längst aus meinem Vokabular gestrichen habe, ich würde eher sagen, ich kann gut mit vielen Prioritäten gleichzeitig umgehen.

Vielleicht erstmal vorneweg – ich würde sagen, dass ich mehr auf dem Programm habe, als der Durchschnittsbürger. Vollzeitjob, Schule, Bloggen, Freunde – schon immer hatte ich die Tendenz, sehr viel gleichzeitig zu machen.

Lange Zeit hatte man mir geraten zurückzuschrauben, doch ich will es einfach nicht. Ich will alles machen.

Also habe ich mich damit beschäftigt, wie ich stressresistent werden kann. Denn ich glaube, dass unser Körper viel mehr aushalten kann, als wir ihm zutrauen. Nicht permanent natürlich, sondern zu gewissen Phasen, wie zum Beispiel eine Lernphase.

Ich möchte niemanden dazu ermutigen, sich diesen Stress anzutun. Doch wenn du einmal in eine Situation gerätst, in der du an deine Grenzen kommst, können dir meine Tipps vielleicht helfen.

Meditation – und zwar jeden Abend

Wie oft wurde ich schon belächelt, wenn ich jemandem zum ersten Mal von headspace erzählt habe. Diese Meditations-App führt dich unkompliziert und mit nur 10 Minuten am Tag in die Welt der Meditation ein. Ich finde es wichtig, seinem Kopf zu stressigen Zeiten regelmässig eine Pause zu gönnen. Am Abend 10 Minuten meditieren – und schon bist du am nächsten Tag wieder ready.

Nein sagen – auch wenn es hart ist

Ja, das wird hart. Und ja, du wirst damit Menschen enttäuschen. Menschen, die du gerne magst. Aber es ist eben wichtig, deine Zeit extrem gut zu nutzen, wenn du viel machen musst. Und es bringt ja niemandem etwas, wenn du dich verabredest und die Zeit dann nicht geniessen kannst, weil du im Kopf beim Lernen bist. Sag nein und nutze die gewonnene Zeit!

Sport – weil du damit Zeit gewinnst und nicht verlierst

Viele streichen in stressigen Zeiten zuerst den Sport. Schon klar, der Gang ins Fitnessstudio ist zeitaufwändig und du kannst die Öffnungszeiten nicht einhalten. Doch dein Körper braucht die Kraft, die der Sport dir gibt!

Wie wäre es, wenn du morgens 10-15 Minuten eine Fitnessklasse auf YouTube mitmachst? Glaub mir, dein Körper wird dir danken. Er braucht das und die Zeit holst du später easy ein, denn durch Sport kannst du dich besser fokussieren und länger dranbleiben.

Fokus – der Schlüssel zur Produktivität

Fokus ist etwas, dass man sich antrainieren muss. In Zeiten von Social Media haben die meisten vergessen, was Fokus wirklich ist. Zwei Stunden da zu sitzen und produktiv zu sein, ohne sich ablenken zu lassen – wann hast du das zum letzten Mal gemacht?

Trainiere dir Fokus an. Ich habe damit gestartet, 30 Minuten fokussiert zu arbeiten und anschliessend 5 Minuten Pause zu machen. Mit der Zeit haben mich die Pausen genervt und ich konnte die Fokus-Zeiten erweitern. Übrigens auch der Schlüssel zu jedem erfolgreichen Homeoffice-Tag.

Ernährung – Zeit sparen und Energie gewinnen

Die richtige Ernährung ist ein echter Schlüssel beim Thema Stressmanagement.

Eisen macht stark

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass eisenhaltige Nahrungsmittel uns stärker machen. Das hat für mich Sinn ergeben, weil das Metall Eisen ja auch stark ist. Daher esse ich in Zeiten, in denen viel los ist extra viel Eisen durch Nahrungsmittel wie Quinoa oder Eisen.

Mache es dir einfach

Wenn ich etwas hasse an vollgepackten Tagen, ist es kochen. Doch gesunde Ernährung ist mir mega wichtig. Daher esse ich gerne roh und konsumiere beispielsweise Säfte. Wenn ich hunger habe, koche ich eine grosse Portion Quinoa und nehme die zu meinen rohen Speisen mit dazu.

Nicht zu viel essen

Essen macht müde – das wissen wir alle. Ich esse lieber kleinere, leicht verdauliche Speisen über den Tag verteilt, anstatt zu viel auf einmal zu essen. So verbraucht mein Körper nicht noch zusätzlich Energie für die Verdauung.

Die perfekte Kombination für mich – Michel Pure Taste Säfte

Alle diese drei Komponenten kommen für mich in den Michel Pure Taste Säften zusammen. Sie enthalten gute Vitamine – der grüne Saft auch Eisen -, sind easy zum Mitnehmen und belasten meinen Körper nicht. Eine gesunde, unkomplizierte Vitaminbombe zwischendurch – eine echte Geheimwaffe!

Ich arbeite seit längerem mit Michel Pure Taste zusammen, weil die Säfte mich wirklich überzeugen. Alles zu den Pure Taste Säften erzähle ich dir hier.

Positiver Stress vs. Negativer Stress

Du kennst es bestimmt, die Arbeit muss morgen abgegeben werden und plötzlich bist du wie beflügelt. Das ist positiver Stress und wir brauchen ihn. Negativer Stress hingegen ist echt schädlich und ich distanziere mich völlig davon. Negativer Stress sind Sorgen oder Gedanken, die dich fertigmachen und herunterziehen. Solltest du diesen empfinden, empfehle ich dir, die Gedanken aufzuschreiben oder dir Hilfe zu holen. Das ist nämlich echt schädlich.

Rosenwurzextrakt – meine Geheimwaffe

Rosenwurz habe ich erst dieses Jahr für mich entdeckt. Es ist eine Pflanze, die die mentale Leistungsfähigkeit erhöht, gegen Stress resistent macht und generell deine Stimmung hebt. Mir persönlich hat es geholfen. Ich habe es bereits zwei Freundinnen empfohlen und sie sind auch sehr zufrieden. Vielleicht hilft es ja auch dir.

Dieser Blogpost ist in Zusammenarbeit mit Michel Schweiz entstanden. Alle Tipps und Meinungen in diesem Beitrag sind meine eigenen.

FacebookTwitterGoogle+
Tags:
,
Noch keine Kommentare.

Post A Comment