Tutorial: 3 Frisuren ohne Hitze

Du möchtest deinen Haaren einmal eine Hitzepause gönnen, weißt aber nicht wie du sie ohne Lockenstab und Glätteisen frisieren könntest? Entdecke jetzt meine Frisuren ohne Hitze!

Noch immer finden es alle verrückt wenn ich ihnen erzähle, dass ich meinen Haaren ganze 5 Monate lang eine Hitze-Pause gönne. „5 Monate? Bereits eine Woche wäre eine grosse Challenge für mich“ sagte kürzlich eine Bloggerin, als ich ihr von meinem Projekt erzählte. Aber ich muss sagen, ich habe mich bereits so gut an meine No-Heat Challenge gewöhnt, dass ich mir gar nicht mehr vorstellen kann, meine Haare mit dem Lockenstab zu stylen…

Du weißt nicht wovon ich da schreibe? Dann musst du dir unbedingt meinen „Haare wachsen lassen“-Beitrag durchlesen.

Es hat auch seine Vorteile wenn man mal etwas Neues ausprobiert. Ich bin so viel kreativer aber auch entspannter geworden, seitdem ich meine Haare nur noch an der Luft trocknen lasse. Mit nassen Haaren aus dem Haus? Ungleichmässige Locken? Kein Problem – etwas roten Lippenstift auftragen der von den Haaren ablenkt und schon geht es los.

Zudem mache ich viel öfters Frisuren wie zum Beispiel die drei Ideen, die ich dir heute vorstelle. Denn mit einfachen Flechtfrisuren lässt sich ein Bad Hair Day so viel einfacher kaschieren als mit Lockenstab und Glätteisen.

Video Tutorial: 3 Frisuren ohne Hitze

In meinem heutigen Video Tutorial findest du die Anleitungen zu den drei No-Heat Frisuren. Viel Spass beim Entdecken.

Anleitung zu den No-Heat Frisuren

Videos findest du gar nicht so toll? Oder die Zeit zum Anschauen fehlt dir gerade? Kein Problem, hier die drei Frisuren mit einer kurzen Textanleitung. 

Erste Frisur – Boxer Braids

Von Kim Kardashian zum Trend gemacht sind die Boxer Braids nun zu einem richtigen Frisuren-Klassiker geworden.

  1. Teile deine Haare von der Stirn bis in den Nacken in einen Mittelscheitel.
  2. Stecke die eine Seite weg.
  3. Nun beginnst du vorne am Kopf mit einem Dutch Braid. Flechte den Zopf eng am Kopf und nimm nur immer feine Strähnen dazu.
  4. Flechte den Zopf bis zu den Spitzen zu Ende und binde ihn mit einem durchsichtigen Haargummi ab.
  5. Die andere Seite flechtest du nun genau gleich ein.
  6. Lockere die Zöpfe etwas auf und vergrössere sie. Das erreichst du, indem du den Zopf seitlich auseinander ziehst.

Zweite Frisur – Crown Braid

Wenn du mir auf Instagram folgst, ist dir diese Frisur wahrscheinlich bestens bekannt. Ich liebe sie nämlich und du kannst sie auch mit etwas kürzeren Haaren gut frisieren.

  1. Teile deine Haare hinter dem Ohr senkrecht ab.
  2. Ziehe die Haare nach vorne und unterteile sie in drei feine Teile.
  3. Flechte einen Dutch Braid rund um den Kopf. Der Zopf muss nicht sehr gleichmässig sein, Unregelmässigkeiten lassen sich mit Bobbi Pins ganz einfach kaschieren.
  4. Lockere den Zopf etwas auf, indem du ihn seitlich auseinanderziehst.
  5. Das Ende des Zopfes versteckst du nun unter dem Anfang und fixierst alles mit Bobby Pins und etwas Haarspray.

 

Dritte Frisur – Updated Low Bun

Diese Frisur ist eine einfacher und schlichter Low Bun, der mit einem unregelmässigen Zopf am Hinterkopf etwas aufgelockert wird.

  1. Lasse deine Haare nach hinten fallen.
  2. Flechte ab Höhe des Hinterkopfes einen Zopf ein. Dabei nimmst du unregelmässig von der Seite immer neue Haare dazu, allerdings nie von ganz aussen. Etwa in der Mitte des Hinterkopfes bindest du den Zopf mit einem durchsichtigen Haargummi ab.
  3. Nun nimmst du die restlichen Haare zu einem Dutt zusammen und fertig!

Jetzt bist du dran – mit diesen drei Frisuren überstehst du doch locker auch mal eine Woche ohne Hitze oder? Viel Erfolg – deine Haare werden es dir danken.

 

FacebookTwitterGoogle+