So wäschst du deine Haare richtig

Haare waschen ist einfach. Shampoo drauf, kurz einschäumen und fertig. Oder doch nicht? Immer häufiger gibt es Trends rund um das Thema Haare waschen. „No Poo“ zum Beispiel.

Wie also wäschst du deine Haare richtig? Was ist dran am Weniger-Waschen-Mythos und wie verwendest du deine Haarpflegeprodukte richtig?

Ich zeige es dir in meinem Guide. Denn so etwas Alltägliches wie die Haarwäsche sollten wir richtig machen.

1. Spüle deine Haare zum Start

Genau wie bei der Waschmaschine, solltest du auch deine Haare zuerst spülen. Achte darauf, dass sie komplett nass sind, bevor du das Shampoo hinzufügst. Das Wasser darf schön warm sein. Das öffnet nämlich Haare und Kopfhaut leicht und die Produktresten werden ausgespült.

Tipp: Lange Haare schützen

Shampoo kann dein Haar austrocknen. Verteile Conditioner in den Spitzen, bevor du sie shampoonierst. So werden sie geschützt und gleichzeitig gepflegt.

2. Aufschäumen und Shampoonieren – vor allem an der Kopfhaut

Besonders im Nacken ist es wichtig, seine Kopfhaut richtig zu waschen. Haare sind an der Kopfhaut am jüngsten und somit auch am öligsten. Die Spitzen brauchen kaum Shampoo, da sie generell eher trocken sind.

3. Zweimal waschen – ein Mythos der Coiffeurindustrie

Wie die Shampoo-Industrie ihre Umsätze verdoppelten? Sie sagte den Kunden einfach, sie sollen die Haare zweimal waschen.

In den meisten Fällen ist es nämlich überhaupt nicht nötig, zweimal zu waschen. Ausnahme: Wenn dein Haar schmutzig ist und das Shampoo beim ersten Waschgang überhaupt nicht schäumt.

4. Sei sanft zu Haut und Haar

Behandle dein Haar wie teures Porzellan. Massiere das Shampoo sanft und mit kreisenden Bewegungen in die Kopfhaut ein. So regst du die Durchblutung an, was zu einer gesunden Kopfhaut und einem verbesserten Haarwachstum führt.

4. Conditioner richtig verwenden

Bevor du Conditioner verwendest, solltest du das überschüssige Wasser aus den Haaren drücken. Trage den Conditioner auf die Haarmitte und den Spitz auf. Am Ansatz braucht es keinen Conditioner. Klippe das Haar nach oben und lasse den Conditioner bis zum Ende deiner Duschsession einwirken.

5. Kalt zum Abschluss bringt den Glanz

Kaltes Wasser schliesst die Schuppenschicht. Eine geschlossene Schuppenschicht glänzt. Zum Abschluss heisst es also: Zähne zusammenbeissen und die Haare mit kaltem Wasser spülen.

Wie oft solltest du deine Haare waschen?

Eine heiss umstrittene Frage auf die es so generell leider keine Antwort gibt. Wenn du feines oder öliges Haar hast, kann es sein, dass du täglich Waschen musst. Ich persönlich wasche meine Haare täglich, weil ich jeden Tag Sport mache. Wichtig ist ein geeignetes Shampoo für jeden Tag. Verwende immer einen Conditioner und einmal wöchentlich eine Feuchtigkeitsmaske. So steht dem täglichen Haare waschen eigentlich nichts im Wege.

Bei normalem Haar kann es reichen, die Haare 1-3 Mal die Woche zu waschen. Grundsätzlich ist es sicher besser, die Haare nicht zu oft zu waschen. Der Waschrythmus ist Gewohnheit. Je öfter du deine Haare wäschst, desto schneller fetten sie wieder nach.

Wie häufig solltest du eine Maske verwenden?

Als Grundregel gilt: Eine Maske wird alle 6-8 Haarwäschen verwendet. Wenn du stark strapaziertes Haar hast, kann es gerne auch mal öfters sein. Do solltest jedoch aufpassen, dass die Haare nicht beschwert werden.

Hast du mehr Fragen zum Thema Haare waschen? Lass es mich in den Kommentaren wissen.

FacebookTwitterGoogle+
Noch keine Kommentare.

Post A Comment