Endlich regelmässig joggen – meine Empfehlungen

Sport und ich, wir beiden hatten lange Zeit ein schwieriges Verhältnis. Beim Thema Sport musste ich immer sofort ans Fitness-Center denken und an Leute mit Protein-Drinks. So wollte ich nie sein.

Doch irgendwann habe ich gemerkt, dass ich keine 18 mehr bin und meinem Körper ab und zu etwas Bewegung nicht schaden könnte. Ich habe verschiedenes ausprobiert, HIIT, Joggen, Inline-Skaten… Leider bin ich bei keiner der Sportarten lange geblieben… Die Faulheit war einfach zu gross…

Meine Teamkollegen haben mich dann anfangs des Jahres dazu motiviert, mit ihnen am Teamrun beim Zürich Marathon mitzumachen. Da gab es natürlich keine Ausreden mehr… Training war angesagt. Ich erzähle dir hier, wie ich drangeblieben bin und nun 4-5 Mal die Woche joggen gehe.

Step 1: Einfach gehen, wenn auch nur 5 Minuten

Anfangs war ich natürlich sehr unmotiviert. Ich habe nach kürzester Zeit keine Luft mehr bekommen. Also habe ich folgenden Deal mit mir abgeschlossen: Ich ziehe mir dreimal die Woche die Turnschuhe an und gehe nach draussen. Ich renne, auch wenn es nur fünf Minuten sind.

Dadurch habe ich mir keinen Druck gemacht und siehe da, plötzlich hat es mir Spass gemacht.

Step 2: Gemeinsam rennt es sich besser

Kurze Zeit später habe ich mit meiner Freundin Sandra ein Jogging-Date ausgemacht, immer Freitag morgens. Zusammen macht es einfach noch viel mehr Spass und es motiviert.

Step 3: Längere Strecken joggen, um den positiven Effekt zu spüren

Eines Sonntagnachmittags bin ich losgerannt und wollte eine kleine Runde drehen. Das Wetter war gut und ich hatte nichts Anderes mehr los an diesem Tag. Ich bin gerannt und gerannt und plötzlich hatte ich 16 km geschafft. Und das ohne grosse Mühe.

Das war nochmals eine grosse Veränderung für mich. Denn ich hatte mich echt noch nie so gut gefühlt nach dem Joggen, wie nach dieser Strecke. Seither laufe ich regelmässig längere Strecken, einfach weil es mir ein wunderbares Gefühl gibt.

Step 4: Das Training lieb gewinnen und sich entsprechend ausrüsten

Ich bin monatelang mit alten Turnschuhen und noch älteren Sportkleidern gerannt. Erst vor kurzem, als ich mir wirklich sicher war, dass ich so schnell nicht mehr mit dem Laufen aufhöre, habe ich mir passende Turnschuhe gekauft und natürlich schicke Sportklamotten. Das hat mich dann nochmals zusätzlich motiviert.

Meine Top 3 Gründe mehr Sport zu treiben

  • Schlechte Laune hat keine Chance mehr, nach einer Joggingrunde fühlst du dich garantiert besser
  • Vor dem Training gönne ich mir immer etwas sehr Zuckerhaltiges, was ich sonst nie mache. Darauf freue ich mich immer;)
  • Joggen wirkt bei mir sehr gut gegen Stress und ich denke dadurch wirkt es sich positiv auf die ganze Gesundheit aus
FacebookTwitterGoogle+
Tags:
Noch keine Kommentare.

Post A Comment