Haare wachsen lassen: Superfood aus der Schweiz

Willst du auch deine Haare wachsen lassen, aber es gestaltet sich schwieriger als gedacht? Diese Superfoods aus der Schweiz können deinen Haaren helfen, schneller und kräftiger zu wachsen.

Während Männer ständig zum Coiffeur müssen, wollen unsere Haare oft einfach nicht wachsen. Dies kann viele Ursachen haben – vor allem liegt es wohl an der Tatsache, dass wir uns lange Haare wünschen, die männlichen Artgenossen aber den nächsten Coiffeurbesuch fürchten. Und doch ist es oft unverständlich, wieso unsere Haare einfach nicht wachsen wollen.

Superfood ja – aber aus der Schweiz bitte

Eine gute Ernährung mit einer ausreichenden Nährstoffversorgung kann da auf jeden Fall helfen. Ich beschäftige mich schon seit längerem damit und bin dabei immer wieder auf Superfoods gestossen, die von weit her kommen und ich daher ablehne. Lebensmittel, die schon um die halbe Welt geflogen sind, machen mir irgendwie Angst. Zudem zerstören Monokulturen, wie sie gerade bei Superfoods oft betrieben werden, das natürliche Gleichgewicht, weshalb ich lieber bei den heimischen Superfoods bleibe.

Zudem möchte ich meinen Blog mal nutzen, um darauf aufmerksam zu machen, dass wir auch hier tolle Superfoods haben. Da viele Foodtrends aus den USA kommen, kopieren wir oft einfach diese Ideen und lassen die dortigen Nahrungsmittel einfliegen, anstatt das heimische Powerfood zu nutzen.

Und welche Schweizer Superfoods lassen nun deine Haare wachsen?

Um zu wissen welche Schweizer Superfoods unsere Haare wachsen lassen, ist es zuerst einmal wichtig, welche Vitamine und Baustoffe unsere Haare brauchen. Das sind die folgenden:

  • Proteine
  • Eisen
  • Zink
  • Gesunde Fette
  • Vitamin C
  • Vitamin E
  • Biotin
  • Folsäure

Bei meinen Recherchen bin ich auf diese Nahrungsmittel gestossen, die besonders viele der oben genannten Nährstoffe enthalten, weshalb man sie auch als Superfood für die Haare bezeichnen kann.

Spinat – Folsäure, Protein, Vitamin C und Eisen

Sauerkraut – Vitamin C, Eisen und Zink

Broccoli – Protein, Folsäure, Vitamin C und Eisen

Kürbiskerne – Proteine, Eisen und Zink

Sonnenblumenkerne – Folsäure und Proteine

Fisch – Proteine und gesunde Fettsäuren

Rosenkohl – Proteine, Eisen und Vitamin C

Eier – Biotin, Vitamin E, Eisen

Leinsamen – Eiweiss, Biotin, gesunde Fette, Eisen, Zink

Hirse – Folsäure, Vitamin E und Biotin

Versuche also möglichst viele der oben genannten Lebensmittel in deinen Speiseplan einzubauen. Wie wärs zum Bespiel mit Spinat und einem feinen Fisch zum Znacht? Oder dein Zmorgemüesli mit Leinsamen, Kürbiskernen und Sonnenblumenkernen aufzupeppen? Besonders Hirse hat es mir sehr angetan. Das glutenfreie Getreide ist für mich das Quinoa aus der Schweiz.

Hinweis: Alle Angaben habe ich gründlich recherchiert und überprüft, trotzdem möchte ich keine 100% Richtigkeit oder Vollständigkeit garantieren.

FacebookTwitterGoogle+
1 Comment
  • Haare wachsen lassen – Mein Experiment - Carmen Segattini
    Posted at 15:18h, 21 April

    […] welche Lebensmittel ein gutes Haarwachstum fördern. Ich hatte euch ja schon einmal gezeigt, welche Superfoods aus der Schweiz die Haare wachsen lassen. Nun möchte ich einen Schritt weiter gehen und mehr Lebensmittel finden, sowie tolle Rezepte mit […]