Haare im Sommer – meine Top 6 Pflegetipps

Der Sommer ist da und ich möchte meine Haare dieses Jahr besonders schonen und pflegen. Hier habe ich die besten Tipps gesammelt, damit auch deine Haare den Sommer gut überstehen.

Endlich ist der Sommer da. Eigentlich noch nicht ganz, doch jetzt kurz vor dem Sommer ist der Zeitpunkt ideal, um deine Haarpflegeroutine auf die heisse Jahreszeit einzustellen. Doch was musst du dabei beachten?
Wie du weisst bin ich nun seit knapp zwei Monaten dabei, meine Haare wachsen zu lassen. Sie sind inzwischen so gesund wie nie zuvor und genau daher will ich sie dieses Jahr im Sommer besonders schützen, damit sie auch durch die Hitze und das Salzwasser gut überstehen.

Haarprobleme im Sommer

Doch was sind überhaupt die Problematiken im Sommer? Worauf musst du besonders achten? Grundsätzlich sind das Schädlichste am Sommer die Sonnenstrahlen, die auf deinen Haaren einen grossen Schaden anrichten können. Doch es gibt noch weitere Probleme im Sommer. Beispielsweise ist es auch sehr ungesund für die Haare, wenn sie ständig nass oder feucht sind. In diesem Zustand sind die Haare nämlich besonders empfindlich und sie können durch die anhaltende Feuchtigkeit grossen Schaden nehmen. Auch Salz- und Chlorwasser können die Haare stumpf und glanzlos erscheinen lassen.

Schutz und Pflege für die Haare im Sommer

Es ist eigentlich überhaupt nicht schwierig, die Haare gesund und glänzend durch den Sommer zu bringen. Du brauchst nur einige Infos und schon wirst du automatisch darauf achten, diese Umstände zu verhindern. Deine Haare werden dir dankbar sein.

  • Hüte sind das schönste Accessoire und sehen stilvoll aus und schützen deine Haare perfekt vor der Sonne. Schau dir mal meine Lieblingsmarke Lack of Color Einmal gekauft wirst du diesen Hut über Jahre lieben.
  • Wenn du dich nicht mit Hüten anfreunden kannst, solltest du es mit einem UV-Schutz-Spray Inzwischen gibt es diese von vielen Marken und für jeden Haartypen. Besonders für coloriertes Haar sind diese Sprays ein Muss!
  • Wie bereits erwähnt ist es nicht ideal für die Haare, wenn sie ständig nass Die Brücken im Haarinnern können dadurch Schaden nehmen, was die Haare kraftlos erscheinen lässt. Die Lösung? Olaplex! Es kittet die Brücken wieder zusammen und schon sind deine Haare wieder voller Sprungkraft.
  • Salz- und Chlorwasser können das Haar austrocknen und Chlorwasser kann sogar einen Grünstich hinterlassen. Daher solltest du deine Haare unbedingt nach jedem Tauchgang kurz abspülen. Sollte keine Dusche in der Nähe sein, kannst du sie abends gründlich ausspülen.
  • Haarmasken und Öle sind ein absolutes Muss im Sommer. Idealerweise bringst du ein Haaröl oder eine Maske mit an den Strand und gibst das Produkt in die trockenen Haare, bevor du das erste Mal ins Wasser gehst. Auch zwischendurch kannst du auf die ausgespülten Haare etwas Pflege geben.
  • Auch die Kopfhaut solltest du nicht vergessen. Oft habe ich gelesen, die Kopfhaut sollte ebenfalls mit Sonnencreme eingestrichen werden. Für mich ist die fettige Creme ein No-Go auf den Haaren. Ich schütze die Kopfhaut lieber mit einem UV-Spray für die Haare, einem Tuch oder dem geliebten Hut.

Ich wünsche dir von Herzen einen tollen Sommer, schöne Ferien und ganz viele wundervolle Momente. Bis bald!

FacebookTwitterGoogle+