Gym Hair Tutorial: 3 Sportfrisuren für kurzes Haar

Lust auf coole Sportfrisuren? In meinem neuen Haartutorial zeige ich dir drei Frisuren, mit denen du im Gym glänzen wirst und die Haare beim Sport garantiert nicht mehr stören.

Wenn du meinen Blog fleissig verfolgst, hast du sicher gesehen, dass ich momentan sehr fleissig zum Sport gehe. Natürlich müssen da auch die passenden Sportfrisuren her. Deshalb zeige ich dir hier meine drei Lieblingsfrisuren fürs Fitnessstudio. Mein Haar ist momentan kurz, du kannst die Frisuren aber alle auch mit langem Haar zaubern.

Ich hätte mir ja nie gedacht, dass es für Gym Hairstyles ein Tutorial braucht. Doch ich merkte, dass es gar nicht so einfach ist, Haarfrisuren zu finden, die cool aussehen und trotzdem die Haare aus dem Gesicht halten. Die erste Frisur, der Half-up Bun, ist eher für leichtere Sportarten wie Yoga geignet. Die anderen beiden Frisuren, die Boxer Braids und die Headband Haare kannst du zum Laufen und fürs Krafttraining tragen.

Video Tutorial: 3 Sportfrisuren für kurzes Haar

3 Frisuren fürs Gym

Half up Bun fürs Yoga

Diese erste Frisur ist ein Half up Bun, der sich für leichtere Sportarten eignet. Ich binde die Haare am Oberkopf zusammen. Beim letzten Mal ziehe ich die Haare nicht ganz durch, sondern forme eine Schlaufe. Diese Schlaufe stecke ich anschliessend mit Bobbi Pins fest. So hält der Half up Bun garantiert.

Headband Hair fürs Krafttraining

Für diese Frisur kämme ich alle Haare nach hinten. Anschliessend ziehe ich zwei dünne Haarbänder über den Kopf und richte sie. Die hinteren Haare kämme ich nach hinten und fixiere sie mit Haarspray.

Boxer Braids fürs Lauftraining

Zum Laufen gibt es für mich nur eine Frisur – Boxer Braids. Alle Haare müssen weg aus dem Gesicht. Ich befeuchte die Haare leicht, ziehe einen Scheitel und flechte dann rechts und links je einen straffen Dutch Braid ein.

 

FacebookTwitterGoogle+
Noch keine Kommentare.

Post A Comment