Fischgrätenzopf: Anleitung zum Flechten

Der Fischgrätenzopf ist eine sehr einfache Flechtfrisur, die schnell zu erlernen ist. Ich zeige dir in meinem Video-Tutorial wie es geht!

Sehr oft werde ich nach einfachen Flechtfrisuren gefragt, die man selber machen kann. Meine erste Empfehlung ist dann immer der Fischgrätenzopf. Daher möchte ich diesen heute mit dir teilen und dir diese einfache Flechtfrisur Schritt für Schritt zeigen. So hast du eine tolle Frisur-Idee zur Hand wenn die nächste Hochzeit oder Party ansteht.

Anleitung zum Fischgrätenzopf

Sehr wichtig ist es, dass du deine Haare mit den entsprechenden Produkten vorbereitest. Mehr dazu kannst du hier nachlesen.

  1. Binde deine Haare mit einem feinen durchsichtigen Haargummi zusammen.
  2. Ziehe die Haare unter dem Haargummi nun einmal über den Haargummi. Diesen Schritt schaust du am besten im Video nach da dieser schwierig zu erklären ist. So bekommst du deinen schönen Anfang deines Zopfs.
  3. Nun teilst du deine Haare in zwei Teile.
  4. Nimm nun von der rechten Seite aussen eine feine Strähne und ziehe sie über die Strähne zur anderen Seite.
  5. Jetzt die linke Seite: Eine feine Strähne aussen abteilen und über die Strähne zur rechten Seite ziehen.
  6. Je feiner die Strähnen sind, die du aussen abteilst, desto feiner wird der Zopf. Allerdings dauert es so auch länger.
  7. Wenn du bei den Spitzen angekommen bist, bindest du diese mit einem zweiten durchsichtigen Haargummi fest.
  8. Nun kannst du den Zopf seitlich auseinanderziehen. So bekommt er mehr Volumen und sieht dicker aus.

Bei gestuftem Haar ist es wichtig, vor dem Flechten einen feinen Haarspray aufzusprühen. So halten diese im Fischgrätenzopf fest.

Zudem nehme ich jeweils ein bisschen vom Kerastase Serum Solide auf die Fingerspitzen, bevor ich Zöpfe flechte. So bekomme ich ein gleichmässiges und sauberes Ergebnis.

Video-Tutorial Fischgrätenzopf

Alle meine Anleitungen für schöne Flechtfrisuren sowie weitere Haar-Tipps findest du hier! Und nun wünsche ich dir gutes Gelingen bei deinem Fischgrätenzopf!

FacebookTwitterGoogle+
3 Comments