Erfahrung mit der Energie Waschkugel – 1000 x waschen für 30.- CHF?

Die Umwelt schonen und dabei Geld sparen? Bei solchen News werde ich hellhörig. Die Waschkugel soll die Wäsche mit Hilfe von negativen Ionen säubern. Doch funktioniert das wirklich? Ich habe die Energie Waschkugel getestet.

Der Trend hin zur Nachhaltigkeit ist kaum aufzuhalten. Ein schöner Trend, wie ich finde. Doch viele Firmen machen sich diesen Trend zu nutzen und bringen Produkte auf den Markt, mehr versprechen als sie halten.

Bei der Waschkugel, die mithilfe von Energie meine Wäsche säubern soll, war ich sehr skeptisch. Wie soll denn das funktionieren? Das muss ich einfach testen!

Wie macht die Energie Waschkugel die Wäsche sauber?

Ich habe versucht, dem Geheimnis dieser Waschkugel auf den Grund zu kommen. Jedoch wird nirgends so genau beschreiben, wie es wirklich funktioniert. So wie ich das aus all den Berichten von den Herstellern zusammenfassen kann, funktioniert er folgendermassen:

Der Ball ist mit Kügelchen aus natürlichen Mineralien gefüllt, die negative Ionen abgeben. Die negativen Ionen machen das Wasser alkalisch. Es wird zu einer Waschlauge, genau wie mit Waschmittel.  Das Wasser wird „dünner“ und die Verschmutzungen aus der Wäsche gelöst. Der Ball selber ist aus einem strukturieren Gummi gefertigt, der mechanisch zur Abtragung des Schmutzes beiträgt. Hört sich toll an – wissenschaftliche Berichte konnte ich jedoch keine finden, die diese Wirkung bestätigen.

Anleitung: So verwendest du die Öko-Waschkugel

  1. Sortiere deine Wäsche wie gewohnt nach Farbe und Qualität
  2. Flecken oder starke Schmutzränder vorbehandeln (z.B. mit Gallenseife)
  3. Waschtrommel nicht zu vollladen
  4. Das passende Waschprogramm einstellen – kein Kurzprogramm
  5. Denn Waschball auf die Wäsche in die Trommel legen
  6. Bei starken Verschmutzungen kannst du zusätzlich 1 TL Waschmittel dazugeben

Was sind die Kosten?

Ich habe meine Waschkugel im Online-Shop Waschbär.ch gekauft. Den direkten Link dazu findest du hier. Er kostet 29.90 CHF und soll 1000 Waschgänge lang halten.

Meine Erfahrung mit dem Öko-Waschball

Ich verwende die Energie Waschkugel nun seit gut einem Monat. Meine Erfahrung ist positiv. Die Wäsche ist sehr weich nach dem Waschen, riecht gut (ich gebe jeweils noch einige Tropfen hiervon dazu) und leichte Flecken werden entfernt. Wenn meine Wäsche sehr schmutzig ist, verwende ich zusätzlich wenig Waschmittel. Ansonsten sind meine Erfahrungen mit der Waschkugel aber sehr gut.

Entsorgung des Waschballs

Was bei Öko-Alternativen ja oft vergessen geht ist, dass diese Produkte auch irgendwann entsorgt werden müssen. Auf den meisten Herstellerseiten wird nicht erwähnt, wie dies geschieht. Soweit ich in Erfahrung bringen konnte, muss der Ball so entsorgt werden:

  • Die Kügelchen im Innern sind Mineralien. Daher kannst du sie ganz einfach z.B. der Blumenerde beigeben und sie werden abgebaut.
  • Die Hülle ist aus Gummi. Die musst du in den Abfall schmeissen. Da der Ball aber jahrelang halten soll, denke ich, ist dies gut zu verantworten.

Fazit – kann ich das Waschen mit der Waschkugel weiterempfehlen?

Definitiv. Für mich funktioniert die Waschkugel sehr gut. Ab und zu verwende ich zusätzlich Waschmittel, wenn die Wäsche sehr schmutzig ist oder weiche die Flecken vorher ein. Meistens ist dies jedoch überhaupt nicht nötig.

Ich werde euch gerne wieder updaten in ein paar Monaten, ob die Wirkung anhält und die Kugel immer noch hält, was sie verspricht. Nach meinen ersten Waschgängen die letzten Wochen kann ich die Energie Waschkugel aber definitiv empfehlen.

P.S. Die Kugel habe ich selber gekauft und alle hier geäusserten Meinungen sind meine eigenen;)

 

FacebookTwitterGoogle+
Noch keine Kommentare.

Post A Comment