Diese 3 Unternehmen kümmern sich um die Nachhaltigkeit

Der Trend 2017 war für viele Unternehmen die Nachhaltigkeit. Ich stelle dir hier 3 tolle Unternehmen vor, die sich um die Nachhaltigkeit kümmern.

Nachhaltigkeit ist definitiv ein Zukunftstrend. Wir alle wissen, dass wir so nicht weiterleben können und Verantwortung übernehmen müssen.

Doch es ist gar nicht so einfach, nachhaltig zu leben. Wir sind von den grossen Unternehmen abhängig und müssen uns auf ihre Verantwortung gegenüber der Umwelt verlassen.

2017 war ich bei einigen Events, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigten. Hier gebe ich euch einen kleinen Einblick in drei der Projekte.

Bon Prix

Ende Oktober durfte ich mit Bon Prix ins Jura fahren. Im Chasseral Outdoor wurden uns die verschiedenen Projekte von Box Prix vorgestellt, die der Nachhaltigkeit dienen.

Toll, dass ein Fashion-Unternehmen Verantwortung übernimmt. Die Fashion-Industrie ist eine der „dreckigsten“ und es freut mich umso mehr, dass Bon Prix ein Zeichen dagegensetzt.

COTTON MADE IN AFRIKA

Bon Prix verwendet für einen Grossteil ihres Baumwoll-Sortiments nachhaltige Bio Baumwolle. Das Ziel des Unternehmens ist es, bis 2020 nur auf Bio-Baumwolle aus dem Projekt Cotton Made in Afrika zurückzugreifen.

VON DER PET-FLASCHE ZUM STOFF

Was für eine geniale Idee: Bon Prix verwendet alte Pet-Flaschen, um einen recycelten Polyester herzustellen. Erdöl wird eingespart und es wird weniger C02 ausgestossen.

CLEAN DYE

Bon Prix hat eine Technik gefunden, um Kleider nachhaltiger einzufärben. Mit Clean Dye werden die Kleider ohne Wasser gefärbt, was pro T-Shirt um die 25 Liter Wasser einspart. Clean Dye ist ein Zukunftstrend, den Bon Prix ab nächstem Jahr verwenden wird.

Mehr zum Thema Nachhaltigkeit bei Bon Prix findest du hier.

Regalo App

Hast du auch Dinge zu Hause, die du nicht brauchst? Ich denke die meisten von uns können diese Frage mit Ja beantworten.

Vielleicht bist du die ja auch bewusst, dass du zu viel besitzt. Doch wohin mit den überflüssigen Dingen? Verkaufen ist oft schwierig – vieles ist fast „wertlos“.

Die Lösung für dieses Problem hat die Regalo App. Biete deine Sachen, die du nicht mehr benötigst auf der App an und verschenke sie! Du wirst staunen, wie viele Menschen die Dinge, die du nicht mehr brauchst, noch verwenden können.

Mehr über die Regalo App findest du hier.

Faber-Castell

Faber-Castell begleitet mich seit den ersten Tagen meiner Blogger-Karriere. Schon immer habe ich gerne geschrieben und gezeichnet – Faber-Castell bietet das perfekte Zubehör.

Doch wusstest du, das Faber-Castell ein Unternehmen ist, das eine positive Energiebilanz hat? Dies gelingt Faber Castell unter anderem durch eigene Wälder und kurze Transportketten. Auch gegen Kinderarbeit, Diskriminierung und Ausbeutung kämpft das Unternehmen an.

Mehr zum Thema Nachhaltigkeit bei Faber-Castell findest du hier.

Lust auf hübsche DIY Kosmetik, die definitiv nachhaltig ist? Hier gelangst du zu meinen DIY Rezepten.

FacebookTwitterGoogle+
Noch keine Kommentare.

Post A Comment